Europa und der böse Wolf
"Was uns der designierte US-Präsident Trump bescheren wird ist noch ziemlich offen", meint auch Tod, der gerade in Zittau zu tun hatte, und auf einen Tee vorbeikam. "Ich habe gar keine Planungssicherheit mehr" fuhr er fort, "Falls es zu einem Weltkrieg kommt brauche ich jedenfalls noch ein paar Wetzsteine für die Sense, aber andererseits könnte es auch in Europa ruhiger werden" grübelte er und verschwand...

 

Donald Trump,
 2016 / Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0Ja dieser Trump-Wolf ist schon eine Spezies für sich. Schwer zu durchschauen was er will. Das macht natürlich unseren Politikern Angst, sollen sie doch plötzlich selbstständig denken. Am Ende brauchen wir noch eine europäische Armee, mit deutschen Hubschraubern, die selbst einen Hubschrauber brauchen um zu fliegen. Auch die mit Besenstielen aufgemotzten Panzer sind wirklich bedrohlich. Aber vielleicht fliegt ja irgendwann der A 450 sogar länger als ein paar Stunden. Möglicherweise wäre es eine gute Idee mal mit Russland ins Geschäft zu kommen.

Schaun wir mal was President Trump so macht, vielleicht nähert er sich ja wirklich an Putin an und der Ukraine Konflikt ist Geschichte. Auch in Syrien könnte viel entschärft werden.Ich finde die Amis haben den Präsidenten, den sie sich verdient haben. Durch Moscheleien bei den Vorwahlen der Demokraten wurde der Mann welcher Donald Trump hätte schlagen können erfolgreich verhindert. Selber schuld, jetzt müsst ihr klarkommen!